Oberlidstraffung

SCHLUPFLIDER ENTFERNEN IN FRANKFURT

Dr. Dippe und Dr. Nichlos führen jedes Jahr mehr als 200 Oberlidstraffungen in minimalinvasiver Technik durch und sind seit vielen Jahren weit über Frankfurt hinaus als Spezialisten für plastisch-ästhetische Augenlidoperationen anerkannt.

Oberlidstraffung

Schlupflider entfernen in Frankfurt

Dr. Dippe und Dr. Nichlos führen jedes Jahr mehr als 200 Oberlidstraffungen in minimalinvasiver Technik durch und sind seit vielen Jahren weit über Frankfurt hinaus als Spezialisten für plastisch-ästhetische Augenlidoperationen anerkannt.

Ihre Oberlidstraffung in Frankfurt

Schlupflider entfernen: kleiner Eingriff – große Wirkung

Ihre Augenpartie spielt für die Wirkung auf Ihre Mitmenschen eine wichtige Rolle. Offene und große Augen lassen uns freundlich und sympathisch wirken. Diesen Effekt beschrieb bereits der Nobelpreisträger für Physiologie und Medizin Konrad Lorenz in seinen Studien zum Kindchenschema. Er wies damit einen wichtigen Schlüsselreiz für das Fürsorgeverhalten der Eltern gegenüber ihren Kindern nach. Auch eine erwachsene Person, die dem Kindchenschema nahekommt, wird mit positiven Merkmalen assoziiert: Freundlichkeit, Jugendlichkeit, Gesundheit. Oft ist es der erste Augenblick, der über Sympathie oder Antipathie entscheidet. In Studien konnte nachgewiesen werden, dass sowohl Frauen- als auch Männergesichter umso attraktiver beurteilt werden, je mehr man sie mit Computerhilfe dem Kindchenschema annähert. „Man strahlt vor Glück“ – die Skala der Gefühle und Stimmungen findet in der Augenpartie ihren Ausdruck.

Mit schlaffen, hängenden Oberlidern, sogenannten Schlupflidern, signalisieren Sie Ihrer Umgebung nachlassenden Elan oder sogar fehlende Lebensfreude. Ihrem „müden“ Gesichtsausdruck können Sie mit einer Oberlidstraffung sehr einfach und nachhaltig entgegentreten. Von entscheidender Bedeutung ist jedoch, dass der Operateur Ihre geschlechtsspezifischen und persönlichen Gegebenheiten richtig analysiert und sein operationstechnisches Vorgehen entsprechend ausrichtet. Die Konfiguration der Oberlider ist zwischen Mann und Frau von Natur aus unterschiedlich. Ein gewisser Hautüberschuss gehört beim männlichen Oberlid zum natürlichen Ausdruck des Gesichts. Darüber hinaus hat jedes Gesicht eine individuelle Lidkonfiguration (Augenform, Lidachse), die bei der Schlupflid-OP berücksichtigt und erhalten werden sollte. Die grundlegenden Prinzipien einer Oberlidstraffung, medizinisch als obere Blepharoplastik bezeichnet, müssen den Gegebenheiten des Einzelfalls subtil angepasst werden.

Dr. Dippe und Dr. Nichlos führen schon seit vielen Jahren über 200 Oberlidkorrekturen pro Jahr durch und beherrschen das gesamte Spektrum der operationstechnischen Korrekturoptionen. Der sehr gute Ruf unserer Praxis in Frankfurt spiegelt sich in einem weit überregionalen Patientenzulauf und hervorragenden Bewertungen von Patientinnen und Patienten wider. Unsere spezialisierten Fachärzte können gewährleisten, dass eine Schlupflid-Entfernung weder den natürlichen Gesichtsausdruck noch die persönliche Mimik verändert.

Unser nächster informationsabend für sie

„Wir machen Ihnen schöne Augen“ Augenlidstraffung

Dienstag, 16.04.2024
19:00 – 20:30 Uhr
Kostenfrei

Erfahrungen unserer Patientinnen und Patienten

Unsere renommierten Plastischen Chirurgen Dr. Dippe und Dr. Nichlos werden in führenden Bewertungsportalen wie Google und Jameda hervorragend bewertet. Die un­ein­ge­schränkte Zufriedenheit operierter Patientinnen und Patienten mit dem Verlauf und dem Ergebnis ihrer Behandlung spiegelt die langjährige Erfahrung der beiden Fachärzte wider.

Grundsätzlich kann durch eine Oberlidstraffung mit geringem Aufwand eine enorme Verbesserung des Aussehens erreicht werden. Aber auch wenn dieser Eingriff üblicherweise ambulant und in örtlicher Betäubung erfolgt, ist es unseriös, ihn zu bagatellisieren und wie einen Friseurbesuch anzubieten, wie es vielerorts in der Werbung aus unternehmerischem Interesse getan wird. Das könnte Sie zu der irrigen Annahme verleiten, es handle sich nur um eine „einfache“ Entfernung von überschüssigem Gewebe. Tatsächlich setzt eine lege artis durchgeführte obere Blepharoplastik mehr ärztliche Fachkompetenz voraus, als allgemein angenommen wird.

Eine Schlupflidkorrektur ist immer ein Eingriff, der das ständig sichtbare Erscheinungsbild verändert. Der Schlüssel zu einem optimalen Ergebnis liegt für Sie darin, Ihren Plastischen Chirurgen sorgfältig auszuwählen:

Sie denken über eine Lidstraffung nach?

Als Patientin oder Patient unserer Facharztpraxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Frankfurt werden Sie ernst genommen und verantwortungsvoll beraten. 

Dr. Dippe oder Dr. Nichlos wägen mit Ihnen gemeinsam sämtliche Möglichkeiten und potenzielle Risiken ab und konzipieren das Behandlungsverfahren, das optimal Ihren Vorstellungen entspricht, und dies unter Berücksichtigung ethischer und ärztlicher Grundsätze.

BEWEGGRÜNDE FÜR EINE OBERLIDSTRAFFUNG

Ästhetische Beweggründe

Oft zeigen sich bereits Anfang bis Mitte dreißig sogenannte Schlupflider. Der bewegliche Teil des Oberlids „schlüpft“ unter die darüberliegende unbewegliche Oberlidhaut. Bei geöffnetem Auge sieht man das bewegliche Lid, das direkt über dem Wimpernkranz beginnt, kaum oder gar nicht. Ein ausgeprägtes Schlupflid kann richtig schwer auf den Wimpern aufliegen. Umgangssprachlich werden ausgeprägte Schlupflider häufig auch Hängelider genannt.

Wenn das erschlaffte Oberlid wie ein Vorhang die Wimpern bedeckt, sind es folgende ästhetischen Beeinträchtigungen, die bei Ihnen den Wunsch nach einer Korrektur des Oberlids konkret werden lassen:

Medizinische Beweggründe

Ästhetischer Makel oder medizinisches Problem? Der Übergang von einer ästhetischen zu einer therapeutischen Oberlidkorrektur ist fließend:

Die wiederkehrenden Kopfschmerzen, das Druckgefühl und die Gesichtsfeldeinschränkung sind funktionelle Beeinträchtigungen und somit medizinische Indikationen für eine Oberlidstraffung.

Eine Oberlidstraffung kann therapeutisch sinnvoll sein, um die Funktionalität Ihrer Augenpartie zu verbessern. Unsere spezialisierten Fachärzte Dr. Dippe und Dr. Nichlos beantworten gerne persönlich Ihre Fragen. Ihren Termin können Sie telefonisch oder über unser Kontaktformular vereinbaren:

Hier anrufen oder Kontaktformular ausfüllen

URSACHEN FÜR SCHLUPFLIDER

Die Haut der Augenlider ist ausgesprochen dünn und verliert deshalb sehr früh – individuell unterschiedlich – ihre Elastizität und Straffheit. Die Oberlider sind stärker und früher betroffen als die Unterlider, weil sie durch das permanente Öffnen und Schließen der Augen einer ständigen mimischen Aktivität ausgesetzt sind.

Eine Liderschlaffung als natürlicher Prozess des Älterwerdens wird als Dermatochalasis bezeichnet. Auch genetische Faktoren können eine Rolle spielen, sodass bei manchen Menschen Schlupflider bereits in jungen Jahren auftreten. Beschleunigend sind – bei übermäßiger Einwirkung – folgende Faktoren:

Bei einer Blepharochalasis handelt es sich hingegen um eine seltene Erkrankung mit rezidivierenden Schwellungen, sogenannten Lidödemen, die ein Erschlaffen der Lider bewirkt. Phasen der Schwellung und Abheilung wechseln sich ab, wobei die Schwellung Tage bis Wochen andauern kann. Das Blepharochalasis-Syndrom kann bereits im Kindesalter auftreten.

Darüber hinaus kann eine müde erscheinende Augenpartie auch durch ein Absinken der Augenbrauen hervorgerufen werden. In solchen Fällen eines Pseudo-Schlupflids ist nicht ein Überschuss an Oberlidhaut die vorrangige Ursache für das Herabhängen der Oberlider, sondern mehr die abgesunkene Schläfenpartie. Das Tiefertreten der Augenbrauen allein kann also das Erscheinungsbild von Schlupflidern vortäuschen. Über Ihre Behandlungsoptionen bei Pseudo-Schlupflidern beraten wir Sie gerne.

OBERLIDSTRAFFUNG ERKLÄRT

Uns ist es wichtig, Sie rund um das Thema Oberlidstraffung umfassend zu informieren. In diesem Abschnitt unserer Website erhalten Sie daher detaillierte, fachgerechte Informationen, die auf aktuellen medizinischen Standards beruhen. Wir möchten damit alle Ihre Fragen beantworten und dazu beitragen, dass Sie sich gut informiert fühlen und auf dieser Basis Ihre Entscheidung treffen können.

Ober- und Unterlid werden durch die Augenbraue bzw. die Wangen-Lid-Furche von den umgebenden Strukturen Stirn und Wangen abgegrenzt. Die freien Ränder des Ober- und Unterlids sind mit Wimpern besetzt, gehen an den beiden Augenwinkeln ineinander über und umrahmen die Lidspalte. Der äußere Augenwinkel ist spitzwinklig, der innere Augenwinkel ist (bei Europäern) abgerundet. An der Linie zwischen beiden Lidwinkeln, der sogenannten Lidachse, erkennt man, wie die Augen geneigt sind.

Die obere Lidfurche, auch Lid- oder Umschlagsfalte genannt, untergliedert das Oberlid:

Typisch für die Augenpartie eines jungen Menschen ist ein „volles“ Oberlid ohne Deckfalte. Dem jugendlichen Ideal entsprechend soll der äußere Augenwinkel etwas höher als der innere stehen.

Die Augenlider von Asiaten unterscheiden sich im Aufbau von denen der Europäer. So sitzt die obere Lidfurche tiefer und verläuft anders. Darüber hinaus gibt es erhebliche ethnische Variationen bei der Lidanatomie unter den asiatischen Volksgruppen (Chinesen, Japaner, Koreaner u. a. m.).

Bei Europäern (Kaukasiern) befindet sich die obere Lidfurche etwa 6 bis 10 mm von der Lidkante entfernt, bei Asiaten hingegen nur 2 bis 5 mm. Die „asiatische“ obere Lidfurche setzt häufig am zur Nase gelegenen Lidwinkel an, formt hier eine Hautfalte, die das Auge schlitzförmig erscheinen lässt, und verläuft anschließend parallel zur Lidkante oder seitlich ansteigend. Das heißt, der größte Abstand zur Lidkante ist nie in der Mitte wie beim europäischen Lid (mit einem eher sichel- oder halbmondförmigen beweglichen Oberlid).

Charakteristisch für das Erscheinungsbild der asiatischen Augenpartie sind:

Ein asiatisches Oberlid erscheint als Ganzes verengt. So ist der rassistisch-diskriminierende Ausdruck „Schlitzauge“ entstanden. Ein Oberlid mit einem deutlich sichtbaren beweglichen Teil macht ein größeres Auge.

Weibliche Augen erscheinen größer und „offener“ als männliche, weil die Oberlidkonfiguration zwischen Frau und Mann von Natur aus unterschiedlich ist. Die Augenbrauen einer Frau sind schmal, nach oben geschwungen und befinden sich weiter von den Augen entfernt. Sie sollten knapp oberhalb des knöchernen Augenhöhlenrands liegen. Als attraktiv gilt ein leicht geschwungener Verlauf.

Die Augenbrauen eines Mannes sind eher wulstig, deutlich gerader verlaufend und typischerweise näher an den Augen. Sie sollten in etwa auf der Höhe des tastbaren Augenhöhlenrands liegen. Eine zu hohe Position oder ein geschwungener Verlauf feminisieren typisch männliche Gesichtszüge.

Die obere Lidfurche liegt bei der Frau in der Regel in einer Höhe von 8 bis 10 mm über der Wimpernkante. Beim Mann hingegen ist sie mit 6 bis 8 mm deutlich tiefer angesetzt.

Das Oberlid einer Frau ist von Natur aus straffer und zeigt eine deutliche Oberlidfurche mit gut sichtbarer, glatter wimpernnaher Haut. Zur natürlichen Konfiguration eines männlichen Oberlids gehört ein gewisser Hautüberschuss. Eine zu deutliche Oberlidfurche wirkt beim Mann feminin.

Der anatomische Aufbau der Lider ist komplex und soll hier nur so weit umrissen werden, dass es Ihnen hilft, Details eines möglichen Eingriffs besser zu verstehen.

Oberes und unteres Augenlid bestehen aus verschiedenen Gewebeschichten und sind prinzipiell identisch aufgebaut. Unter chirurgischen und funktionellen Gesichtspunkten wird zwischen vorderer und hinterer Lamelle unterschieden:

Die Augenlider schützen den Augenbulbus vor äußeren Einwirkungen und tragen Sorge dafür, dass der Tränenfilm durch regelmäßige Lidschläge über das vordere Auge verteilt wird und somit das Auge feucht bleibt. Eine bemerkenswerte Eigenschaft der Lider ist ihre extreme Beweglichkeit. Sie zählen zu den beweglichsten Strukturen des menschlichen Körpers.

Zum Schutz des Auges vor fliegenden Insekten oder kleineren Partikeln, zu hellem Licht und Austrocknung werden die Augenlider geschlossen. Zusammen mit Tränenflüssigkeit haben sie die Funktion eines Scheibenwischers und können einen Fremdkörper entfernen. Bei hellem, blendendem Licht dienen sie als Blendschutz. Durch den Lidschluss im Schlaf wird das Auge lichtdicht verschlossen und vor Austrocknung geschützt. Das Verschließen der Augenlider erfolgt immer synchron und findet über das Zusammenwirken von Ober- und Unterlid statt. Jeder Lidschlag führt dazu, dass der Augapfel mit ausreichend Tränenflüssigkeit benetzt wird und nicht austrocknet. Im wachen Zustand gibt es pro Minute durchschnittlich acht bis zwölf Lidschläge, wobei Frauen öfter und schneller „blinzeln“ als Männer. Die Lidbewegung erfolgt willkürlich und darüber hinaus über den sogenannten Lidschlussreflex unwillkürlich.

Einige für die Bewegung der Lider zuständige Muskeln gehören zur Gruppe der mimischen Gesichtsmuskulatur, was die wichtige Rolle der Augenlider bei der Bildung des Gesichtsausdrucks und der Mimik unterstreicht. An ihnen lässt sich die momentane Verfassung ablesen und ein Eindruck von der Persönlichkeit gewinnen, sorgen sie doch beispielsweise für einen erschreckten oder ängstlichen Blick sowie den Ausdruck von Freude, Trauer oder Müdigkeit.

Das Hauptsymptom der Oberliderschlaffung ist der Hautüberschuss. Auch die feinen Muskelfasern des Augenringmuskels verlieren an Spannkraft, der bindegewebige Halteapparat lockert sich, und kleine Fettdepots können nach vorn treten.

Bei erschlafften Oberlidern wird eine atrophische von einer hypertrophen Form unterschieden:

Mit zunehmender Erschlaffung des Oberlids bleiben bei geöffneten Augen das bewegliche Oberlid und die Oberlidfurche verborgen. Der Hautüberschuss unter den Augenbrauen drückt – optisch wie physisch – auf das Oberlid, der Wimpernkranz schaut nur knapp darunter hervor oder wird ebenfalls verdeckt.

Auch die Augenöffnung verkleinert sich dadurch. Ein kompensatorisches Anheben der Augenbrauen durch Anspannung der Stirn führt dort zu einer Faltenbildung und zu einem unnatürlichen Brauenschwung. Häufig ist nur durch Aktivierung von Hilfsmuskulatur eine ausreichende Öffnung der Lidspalte möglich.

Die leicht schräg nach außen ansteigende Lidachse wird horizontal oder fällt sogar nach außen ab. Dadurch verwandelt sich die jugendliche Mandelform der Augen in eine eher runde Form. Das äußere Dreieck der Bindehaut wird immer größer („Scleral Show“).

Grundsätzlich steht das Ausmaß unangenehmer Begleiterscheinungen und Risiken unmittelbar nach einer OP am Oberlid im direkten Verhältnis zur chirurgischen Invasivität. Dank unserer minimalinvasiven Technik kann unsere Praxis in Frankfurt Ihnen einen sehr schonenden Eingriff garantieren:

Wenn Sie über eine Oberlidstraffung in unserer Praxis nachdenken, werden Dr. Dippe und Dr. Nichlos Sie im Beratungsgespräch ehrlich und umfassend aufklären. Mögliche verfahrensabhängige Risiken werden unsere erfahrenen Fachärzte durch sorgfältige Planung und exakte Ausführung des Eingriffs auf ein Minimum reduzieren.

In Deutschland gibt es über 1.000 Fachärztinnen und Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie, aber nicht alle haben die gleiche Qualifikation. Überprüfen Sie konkret die speziellen Erfahrungen mit dem für Sie relevanten Eingriff. Um sich als Plastischer Chirurg für bestimmte Tätigkeitsschwerpunkte tatsächlich als Spezialist hervorzuheben, muss man regelmäßig einschlägige fachliche Fortbildungen, Workshops und Kongresse besuchen, um das eigene Wissen aktuell zu halten und „State of the Art“ anbieten zu können. Zu den Aufgaben der Fachgesellschaften gehört die Fortbildung ihrer Mitglieder.

Das Beratungsgespräch erlaubt Ihnen, den Arzt oder die Ärztin kennenzulernen. Er oder sie sollte das Verfahren seit mehreren Jahren regelmäßig durchführen und Ihnen aussagekräftige Vorher-Nachher-Fotos zeigen können. Während des Gesprächs sollten verschiedene Behandlungsmöglichkeiten mit allen Vor- und Nachteilen sowie potenziellen Risiken ausführlich erörtert werden.

OBERLIDSTRAFFUNG: VORHER / NACHHER - UNSER ANSPRUCH AN EIN BEEINDRUCKENDES ERGEBNIS

Was unsere Praxis in Frankfurt bei der Schlupflid-OP auszeichnet

Die Oberlidstraffung verläuft in unserer Praxis in Frankfurt sehr präzise und risikoarm:

Bei der Schlupflidkorrektur ist das oberste Gebot unserer Praxis, die charakteristischen Merkmale Ihrer Augenpartie zu erhalten. Unsere Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie sind dazu in besonderem Maße qualifiziert:

Es genügt definitiv nicht, bei der Oberlidstraffung eine Spindel überschüssiger Haut zu entfernen. Für ein ästhetisch beeindruckendes und nachhaltiges Ergebnis bedarf es einer Korrektur nicht nur an der Haut, sondern auch an den darunter gelegenen Strukturen wie Muskeln und Fett. Unsere Fachärzte berücksichtigen beim Oberlidlifting grundsätzlich folgende Aspekte und erhalten damit uneingeschränkt Ihre persönliche Mimik und den individuellen Ausdruck Ihres Gesichts:

Fehlerquellen bei der Oberlidstraffung

Schlupflid ist nicht gleich Schlupflid. Wenn geschlechtsspezifische wie auch persönliche Charakteristika der Oberlider nicht ausreichend berücksichtigt werden oder nicht peinlichst genau operiert wird, kann ein entfremdendes Ergebnis die Folge sein. OP-Fehler resultieren aus der unzureichenden Erfahrenheit des Chirurgen. Schließlich ist die Patientin bzw. der Patient tagtäglich mit den sichtbaren Folgen einer im Ergebnis unbefriedigenden Schlupflid-OP konfrontiert:

Die Blepharoplastik der Oberlider wird leider oft irreführend als einfacher Eingriff dargestellt und vielerorts von Ärztinnen und Ärzten sehr unterschiedlicher Fachrichtungen angeboten. Daher ist das Spektrum unbefriedigender Ergebnisse im Vorher-Nachher-Vergleich recht groß. Bei der Entfernung von Schlupflidern handelt es sich um einen Eingriff, der nicht nur eine spezielle plastisch-chirurgische Facharztqualifikation, sondern darüber hinaus auch eine besondere Expertise des Operateurs in der Augenlidchirurgie voraussetzt.

Vorher-Nachher-Fotos

Leider ist es durch das Heilmittelwerbegesetz in Deutschland verboten, im Internet Vorher-Nachher-Bilder von Oberlidstraffungen unserer Praxis in Frankfurt zu zeigen, da dies als unlautere Werbung gilt. Gerne zeigen Ihnen Dr. Dippe oder Dr. Nichlos in einem persönlichen Beratungsgespräch Vorher-Nachher-Bilder von unseren Patientinnen und Patienten.

BEHANDLUNGSABLAUF

Persönliches Beratungsgespräch mit Analyse und Behandlungsempfehlung

Wenn Sie eine Oberlidstraffung in unserer Praxis in Frankfurt in Erwägung ziehen, können Sie in einem unverbindlichen Beratungsgespräch Ihre Ziele besprechen und feststellen, ob dieser Eingriff für Sie geeignet ist. Unsere spezialisierten Fachärzte Dr. Dippe und Dr. Nichlos führen alle Beratungsgespräche persönlich durch.

Nach einer sorgfältigen Analyse Ihres Befunds erhalten Sie eine individuelle Behandlungsempfehlung und eine gründliche Aufklärung über mögliche Risiken und Kosten. Wir erläutern Ihnen unser operatives Konzept, mit dem wir nicht nur die Alterungserscheinungen kaschieren, sondern alle jugendlichen Charakteristika der Oberlider wiederherstellen möchten. Deshalb beziehen wir über die Entfernung des Hautüberschusses hinaus nach aktuellen internationalen Standards sowie geschlechtsspezifischen und individuellen Kriterien Muskelfasern, Bindegewebe und Fettdepots in die Oberlidstraffung ein.

Eingriff

Zu Beginn des Eingriffs prüft der Operateur die Symmetrie der Oberlider und zeichnet den Hautüberschuss so an, dass auch bei unterschiedlicher Oberlidlänge, einer sogenannten Asymmetrie der Oberlider, eine Seitenangleichung erreicht wird. Unter Dämmerschlafmedikation erhalten Sie mit einer sehr feinen Kanüle einen kaum spürbaren Einstich in die Oberlidhaut für die Lokalanästhesie.

Wir operieren minimalinvasiv und äußerst präzise, gegebenenfalls unter optischer Vergrößerung. Die Schnittführung verläuft exakt in der oberen Lidfurche, sodass die spätere feine Narbenlinie unsichtbar bleibt. Die überschüssige Oberlidhaut wird punktgenau inzidiert (eingeschnitten) und entfernt. Erschlaffte oder hypertrophe Muskelfasern und das überschüssige Fettgewebe werden maßvoll korrigiert.

Der Wundverschluss erfolgt mit einer Intrakutannaht. Ein sehr feiner Faden wird als fortlaufende Naht in der Haut versenkt und ist von außen nicht sichtbar.

Nur bei richtiger Schnittführung und kosmetischer Nahttechnik verheilen die Spuren der OP mit kaum oder gar nicht mehr erkennbarer Narbenlinie. Vielerorts wird bei diesem Eingriff allerdings kein fortlaufend intrakutaner („kosmetischer“) Wundverschluss vorgenommen. Alternative Nahttechniken wie eine fortlaufende überwendliche Naht oder Einzelknopfnähte führen nicht zu einer optimalen Verheilung. Ein wirklich ästhetisches Ergebnis lässt sich so nicht erzielen.

Nachsorge

Wir verwenden schmale Steristrip-Streifen als Verband und entfernen diese zusammen mit den Fäden bereits nach sechs Tagen wieder. Begleiterscheinungen wie bläuliche Hautverfärbungen und Schwellungen treten üblicherweise nur in geringem Ausmaß auf und gehen zügig zurück. Nach acht bis zehn Tagen sind alle Spuren der Behandlung abgeheilt und Sie sind wieder uneingeschränkt gesellschaftsfähig.

Sie dürfen bereits am Tag der OP duschen, Haare und das Gesicht waschen. Jedoch sollten Sie die Augenpartie bis zur Entfernung der Fäden (nach etwa 6 Tagen) nicht einbeziehen. Achten Sie bitte darauf, dass der Steristrip-Verband trocken bleibt.

Unsere regelmäßigen Informationsabende

„Wir machen Ihnen schöne Augen”

Standardverfahren und erweiterte Methoden für die Augenlidkorrektur​

Wir laden Sie gerne zu unserem nächsten kostenfreien Informationsabend über die Korrekturmöglichkeiten am oberen und unteren Augenlid im Sofitel Frankfurt Opera ein.
Das erwartet Sie:

Wenn Sie über eine Lidstraffung nachdenken, melden Sie sich jetzt über unser Anmeldeformular oder telefonisch unter 069 / 173 20 10 70 zu unserem nächsten Informationsabend an. Wir freuen uns auf Sie!

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN (FAQS) ZUR OBERLIDSTRAFFUNG

Unsere Antworten auf Ihre Fragen zur Oberlidstraffung in unserer Praxis in Frankfurt

Eine Oberlidkorrektur ist eine elektive Operation, das heißt, der Zeitpunkt der OP ist frei wählbar. Deshalb sollte ein solcher Eingriff nur bei guter Gesundheit und guten Hautverhältnissen durchgeführt werden. Beispielsweise sind eine Erkältung oder ein akuter Lippenherpes Gründe dafür, dass wir die Operation verschieben müssen.

Die Sehkraft wird prinzipiell nicht verändert. Im Gegenteil: Wenn vor der Operation durch Erschlaffung der Oberlider eine Einschränkung des Gesichtsfelds festgestellt wurde, verbessert die Oberlidstraffung das Sehvermögen.

Ein Lifting der Oberlider hat keinen Einfluss auf die Form der Augen. Die Augenform bleibt nach einem solchen Eingriff gleich. Das Ergebnis ist ein wacheres, verjüngtes AussehenIhrer Augen ohne Veränderung Ihrer natürlichen Oberlidkonfiguration.

Das Oberlid wird in eine vordere, mittlere und hintere Lamelle eingeteilt. Die vordere Lamelle besteht aus der Haut und dem Ringmuskel. Die mittlere Lamelle wird durch das Septum und Fett definiert, die hintere umfasst den Oberlidknorpel und die Bindehaut. Trotz der anatomischen Nähe des Auges kommt eine Augenverletzung praktisch nicht vor, da die hintere Lamelle bei einer Oberlidstraffung unangetastet bleibt.

Das Oberlid wird in eine vordere, mittlere und hintere Lamelle eingeteilt. Die vordere Lamelle besteht aus der Haut und dem Ringmuskel. Die mittlere Lamelle wird durch das Septum und Fett definiert, die hintere umfasst den Oberlidknorpel und die Bindehaut. Trotz der anatomischen Nähe des Auges kommt eine Augenverletzung praktisch nicht vor, da die hintere Lamelle bei einer Oberlidstraffung unangetastet bleibt.

Eine Oberlidstraffung verheilt als sehr feine, unauffällige Narbenlinie. Bei geöffnetem Auge kann der seitlich auslaufende Teil der Narbe in den ersten Wochen als geröteter Strich zu sehen sein, den Sie natürlich kosmetisch verbergen können.

Mit einer Schlupflid-OP macht man sozusagen für immer einen Schritt zurück in der Zeit, auch wenn das Lifting der Oberlider den normalen Alterungsprozess nicht stoppen kann.

Der Eingriff dauert bei uns ca. 20 Minuten pro Seite und erfolgt in örtlicher Betäubung und Dämmerschlaf. Nach ca. 6 Tagen werden die Pflasterstreifen und Fäden entfernt.

Direkt nach dem Eingriff kühlen wir noch am OP-Tisch mit feuchten Kompressen. Bitte verwenden Sie zu Hause keine Kühlpacks aus der Tiefkühltruhe. Eine übertriebene Kühlung schadet.

Nach der Operation kann ein kurzzeitiges Trockenheitsgefühl der Bindehaut auftreten. Bei Bedarf können Sie synthetische Tränenflüssigkeit ins Auge tropfen.

Sie dürfen bereits am Tag der OP duschen, Haare und das Gesicht waschen. Jedoch sollten Sie die Augenpartie bis zur Entfernung der Fäden (nach etwa sechs Tagen) nicht einbeziehen. Achten Sie bitte darauf, dass der Steristrip-Verband trocken bleibt.

Die Oberlider selbst sollten Sie bis zu zwei Wochen nach der OP nicht schminken. Außerhalb der Oberlidregion können Sie schon am nächsten Tag dekorative Kosmetik auftragen und ggf. Verfärbungen abdecken.

Warten Sie etwa zwei Wochen nach dem Eingriff. Dann können Sie bedenkenlos alle sportlichen Aktivitäten (außer Kampfsportarten) wieder aufnehmen.

Eine direkte Sonneneinstrahlung auf die frische Narbe sollten Sie anfangs vermeiden. Eine Sonnenbrille oder Sonnencremes mit hohem Lichtschutzfaktor bieten ausreichend Schutz.

Private Krankenversicherungen übernehmen in seltenen Ausnahmefällen die Kosten für eine Oberlidoperation. Es müssen ganz erhebliche Sichteinschränkungen vorliegen, die ein Augenarzt bestätigt und fotografisch dokumentiert hat. Anschließend muss der Medizinische Dienst (MDK) die Kostenübernahme prüfen und befürworten. Dies kommt kaum mehr vor, da die Hürden hier extrem hoch liegen.

SIE DENKEN ÜBER EINE LIDSTRAFFUNG NACH?

Gerne können Sie sich zu einem Beratungsgespräch in unserer Praxis in Frankfurt anmelden. Wir freuen uns auf Sie!