MIDFACELIFT

Straffung des Mittelgesichts in Frankfurt

Mit einer Mittelgesichtsstraffung lassen sich Nasolabialfalten, Tränensäcke und Augenringe wirkungsvoll korrigieren. Dr. Dippe und Dr. Nichlos sorgen damit für neues, jugendliches Volumen über den Wangen.

MIDFACELIFT

Straffung des Mittelgesichts in Frankfurt

Mit einer Mittelgesichtsstraffung lassen sich Nasolabialfalten, Tränensäcke und Augenringe wirkungsvoll korrigieren. Dr. Dippe und Dr. Nichlos sorgen damit für neues, jugendliches Volumen über den Wangen.

Erfahrungen unserer Patientinnen und Patienten

Unsere renommierten Plastischen Chirurgen Dr. Dippe und Dr. Nichlos werden in führenden Bewertungsportalen wie Google und Jameda hervorragend bewertet. Die un­ein­ge­schränkte Zufriedenheit operierter Patientinnen und Patienten mit dem Verlauf und dem Ergebnis ihrer Behandlung spiegelt die langjährige Erfahrung der beiden Fachärzte wider.

WAS BEWIRKT EIN MIDFACELIFT?

Straffung der Gesichtsregion zwischen Augen und Mund, durch die das Gesicht mehr Volumen bekommt und jünger wirkt

Von Midface spricht man, wenn es um die Region in der Mitte des Gesichts geht, die sich vom Unterrand der knöchernen Augenhöhle bis zum Mundwinkel erstreckt.

Durch die Straffung des Mittelgesichts lässt sich die jugendliche Fülle über dem Jochbein wiederherstellen, die ein Merkmal eines jugendlichen Gesichts ist. Darüber hinaus können wir damit auch Nasolabialfalten, Tränensäcke und Augenringe sehr gut korrigieren.

WAS WIRD BEIM LIFTING DES MITTELGESICHTS GEMACHT?

SMAS-Lifting ist die effektivste Methode

Wie die Wangenregion lässt sich auch das Mittelgesicht nach der SMAS-Methode liften. Sie ist aufwendig und anspruchsvoll, jedoch in unserer Praxis in Frankfurt Standard. Der Grund: Midface-SMAS bietet eine optimale Balance zwischen der möglichst geringen Belastung der Patientin oder des Patienten und einem sehr überzeugenden Ergebnis.

SMAS steht für Superfizielles Musculo-Aponeurotisches System und meint das Gewebe zwischen Haut und Muskulatur. Diese zähe Gewebeschicht lässt sich isolieren und mit einem Faden quasi „aufhängen“, wodurch das Mittelgesicht gestrafft und nach oben verschoben wird.

Bei der subperiostalen (unter der Knochenhaut ansetzenden) Mittelgesichtsstraffung wird hingegen das gesamte Mittelgesicht vom Knochen abgehoben und neu positioniert. Es handelt sich um eine sehr invasive und belastende Operation, die nur äußerst selten durchgeführt wird.

Sie denken über ein Facelifting nach und möchten sich über Ihre Möglichkeiten beraten lassen? Unsere spezialisierten Fachärzte Dr. Dippe und Dr. Nichlos beantworten gerne persönlich Ihre Fragen. Ihren Termin können Sie telefonisch oder über unser Kontaktformular vereinbaren:

Hier anrufen oder Kontaktformular ausfüllen 

WO ERFOLGT BEIM MIDFACELIFT DER HAUTSCHNITT UND BLEIBEN NARBEN?

Bei richtiger Schnittführung sind keine Narben zu sehen

Der chirurgische Schnitt erfolgt wie bei einer Unterlidstraffung knapp unterhalb der Wimpern und wird am äußeren Augenwinkel in einer Hautfalte (Krähenfuß) weitergeführt. Auf diese Weise lässt sich die spätere feine Narbenlinie sehr gut kaschieren.

HILFT DAS MIDFACELIFTING BEI HAUTFALTEN?

Faltige Haut ist ein Fall für eine Wangenstraffung

Die Korrektur von Hautfalten kann mit einem Midfacelift nicht erreicht werden. Um das Mittelgesicht wirksam zu liften, muss die Korrektur fast senkrecht nach oben erfolgen. Auf diese Weise können wir altersbedingt abgesunkene Gewebestrukturen effektiv anheben und die Nasolabialfalte korrigieren, jedoch keine kleinen oder größeren Haut- und Mimikfältchen glätten. Dies ist mit einem Facelift der Wangen möglich, weil hier Gewebe und Haut nicht nur senkrecht nach oben, sondern nach oben und außen gestrafft werden.

SIE DENKEN ÜBER EIN MIDFACELIFT NACH?

Gerne können Sie sich zu einem Beratungsgespräch in unserer Praxis in Frankfurt anmelden. Wir freuen uns auf Sie!